Das Unternehmen

Heidelbach - Das Unternehmen



HEIDELBACH –
GLADBECKER FAMILIENBETRIEB MIT TRADITION

1934  - Gründung der Firma durch Franz Heidelbach. Der Rohstoff- und Schrotthandel wird an der Berliner Straße aufgenommen. Aus bescheidenen Anfängen wird ein schnell wachsender Betrieb.


1942  - durch Bomben zerstört wird der Betrieb trotz erheblicher Schwierigkeiten wieder aufgenommen, zur Feldhauser Straße verlagert und dort neu aufgebaut. Es entstehen Bürogebäude, Metall- und Sortierhallen.


1962  - verstirbt der Gründer Franz Heidelbach. Sein Sohn Wilhelm Heidelbach ist zwischenzeitlich in den Betrieb eingestiegen und übernimmt fortan die Geschäftsführung. Rund 30 Mitarbeiter sortierten in dieser Zeit das anfallende Material, welches zu Beginn noch mit Pferdefuhrwerken abtransportiert wird. Später passt man sich der Verkehrslage entsprechend an – es werden LKWs angeschafft, der Betrieb erhält einen eigenen Gleisanschluß, so daß ein Großteil der Schrottverladung über Straße und Schiene bewältigt wird.

In den Nachkriegszeiten ist die Sortierung und Vermarktung von Altkleidern ebenfalls ein wichtiges Standbein – rund 15 Mitarbeiter sind in diesem Bereich tätig. Über Laufbänder wird die Ware sortiert und anschließend in Ballen gepresst und vermarktet. Ein Großteil der Waren wird sogar bis Italien verschickt. 1975 wird dieser Bereich eingestellt.


1975  - Wilhelm Heidelbach verstirbt plötzlich und unerwartet im Alter von erst 52 Jahren. Mit seiner Tochter und deren Mann wechselt die Geschäftsführung in die dritte Generation. Die Verfahren zu Sortierung und Bearbeitung von Schrott- und Metallen werden verbessert und weiterentwickelt. Das Umweltbewusstsein wächst - in den Folgejahren entstehen neue Standbeine – alte Bereiche werden ausgebaut.


1997  - Als eine der ersten Firmen in NRW wird die Heidelbach Metall Recycling GmbH zum Entsorgungsfachbetrieb zertifiziert. Folgezertifizierungen erfolgen seither jährlich.


2006  - Eintritt der vierten Generation in die Geschäftsleitung. Fortan wird der Betrieb im zwei Generationen-System geleitet.  „Erlebte Erfahrungen treffen auf neue Ideen“.


2007 - wird der Betrieb zur Stollenstraße 25 verlagert. Das Betriebsgelände ist größer und moderner.  Es erfolgen einige Umbauarbeiten, um das Gelände auf das Angebot der Fa. Heidelbach zuzuschneiden. Die Abfertigung von Klein- und Großkunden kann nun wesentlich schneller erfolgen. Arbeitsabläufe werden optimiert, neue Geschäftsverbindungen geknüpft.


2011  - ist der Betrieb an seinem neuen Standort vollends angekommen. Es gelang, Arbeitsplätze zu sichern und neue Arbeitsplätze zu schaffen. Die Geschäftsführung wird durch ein weiteres Familienmitglied in vierter Generation erweitert.

Kontakt

Heidelbach
Metall Recycling GmbH
Entsorgungsfachbetrieb
Stollenstraße 25
45966 Gladbeck

Tel: 0 20 43 / 24041 + 42
Fax: 0 20 43 / 63462
E-Mail: info[a-t]heidelbach-gladbeck.de

Mitgliedschaft

  • Logos ESN, BDSV